Gezeiten

Ein Ausschlag der Nadel. Wirbel und Verwerfungen, störend wahrgenommen im erwartbaren Kataklysmus persönlicher Befindlichkeiten. Vorläufig verstärkter Gezeitenhub und unklare Strömungsverhältnisse. Anordnung mentaler Hashtags. Verwirrender Indikator aus dem Ruder gelaufener Wahrnehmungsparameter. Offizielle Gegenreaktion: Erhöhung regelmäßiger Dosis an Realitätsweichmachern, Social Media Serotonin zur Dämpfung der Gefühlsspitzen. Nervöse Postulierung von Sicherheitsphantasien und karmisches Repetieren gleicher Durchhalteparolen. Alles bleibt …

Weiterlesen …Gezeiten

Papier Papier

Wenn es eine Hölle gäbe: Sie wäre für mich aus Papier. Gelocht, gestempelt, abgeheftet ganz offiziell und DIN A4. Gerade noch hielt ich in Händen den Brief, geköpft von einem Amt. Ganz sicher muss ich etwas zahlen. Im Handumdreh’n ist er verschlampt. Gleichzeitig stapeln sich Papiere, Zettel, Briefe – eingeschrieben. In meinen Ablagen und Fächern. …

Weiterlesen …Papier Papier

Das Ende

Das Ende begann am sechsten Tag. Gott hatte gut geschlafen und nach einem leichten Frühstück hatte er Großes vor. Also setzte er sich an seine Werkbank, nahm Lupe und Pinzette und reihte sinnreich Bosonen und Leptonen, Gluonen und Quarks aneinander, verknotete sie mit Strings und Schleifenquanten, feilte hier und da an einem Atomkern, verschränkte Elektronen …

Weiterlesen …Das Ende

Als die Socken verschwanden

Ihre vorletzte Ruhestätte fand die kleine Stavka Soldatova bretthart gefroren und an die Wand eines schäbigen Holzschuppens gelehnt, welcher in der Feuer Frei-Zone zwischen dem Männer- und dem Frauenlager stand. Von einem fallenden Baumstamm erschlagen, teilte sie ihr Domizil mit den Leichen eines Popen, eines Trotzkisten und einer Feldarbeiterin, die angeschwärzt und zum Viertelmaß Lagerhaft …

Weiterlesen …Als die Socken verschwanden

Eine sehr kurze Geschichte über sehr lange Musikstücke

Im Radio läuft wieder die SWR 1 Hitparade. Ich merke es auf der Fahrt zur Arbeit, weil auf dem größeren Teil meiner Wegstrecke, gelegentlich unterbrochen von Jon Lords Quäkorgel, das Bluesrockgeschrammel einer dieser unsäglichen Endloskompositionen von Deep Purple durch den Äther gejagt wird. Danach kommt es nicht besser. Mit nöliger Stimme bringt Peter Gabriel ein …

Weiterlesen …Eine sehr kurze Geschichte über sehr lange Musikstücke