Null Bock

Mäh, brummt es aus des Bockes Schnauze.
Hat gestern feuchtes Gras gemumpelt.
Jetzt grimmt das Grün ihm in der Plauze,
wo es nord- und südwärts rumpelt

Schon wünscht er wohlige Wärmflasche
als Trost für tösendes Gekröse.
Auf dass sich balde, Masch für Masche,
das Knäuel in der Kuttel löse.

Ohn Pause wabern würgend Winde.
Er knuspert kränkelnd Holz vom Stock.
Hätt Blättchen lieber anstatt Rinde
und auf Bauchschmerz heut Null Bock.